Verlobungsring


 

Bei den Verlobungsringen gibt es im Grunde zwei Varianten:

Traditionell wurde ist vor wenigen Jahren, bis auf wenige Ausnahmen, die  Variante gewählt, bei der   beide die Brautleute einen  Verlobungsring mit identischem  Design an der linken Hand trugen.

Mehr und mehr wird der einzelne mit einem Edelstein besetzte Verlobungsring, bevorzugt. Diese Art von Verlobungsring wird vorab  vom Bräutigam ausgesucht und dann der Braut im Rahmen eines Heiratsantrages übergeben.

Dieser Brauch stammt ursprünglich aus Amerika und hat ob der Literatur und nicht zuletzt des Kino seinen Weg auch zu uns gefunden. Für diese Art des Ringes  wird meist ein weißes Material bevorzugt, da es die Wirkung des Diamanten besonders gut unterstützt. Vor allem Platin und Weißgold sind hier gefragt, aber ebenso Palladium.

Der Verlobungsring wird in den überwiegenden westlichen Ländern am Ringfinger der linken Hand getragen, um so den Platz für den folgenden Ehering frei zuhalten.