Ring mit Edelstein

Ring mit Edelstein
Ringe mit Edelsteinen haben eine lange Geschichte. Viele berühmte Männer der Geschichte trugen Ringe mit riesigen Edelsteinen am Finger, sozusagen als Symbol ihrer Macht. Danach sollten Zeiten folgen, in denen Ringe, die mit Edelsteinen verziert waren, nur den Frauen vorbehalten waren. Doch bei den heutigen Männern ist das wiederum anders, da diese mittlerweile neben ihrem harten Kern auch Ihre weibliche Seite zeigen. Aus diesem Grund dürfte unser Ratgeber für Ringe mit Edelsteinen für Sie interessant sein, unabhängig ob Sie männlich oder weiblichen Geschlechts sind.

Welche Edelsteine werden für Ringe genutzt?

Ringe können mit einer Vielzahl verschiedener Edelsteinen versehen werden. Die Mutter aller Edelsteine, die auf einem Ring verwendet wird, ist der Diamant. Doch steht eigentlich eine unendliche Auswahl an Edelsteinen zur Verfügung, die an Ringen getragen werden können. Von Topas, Saphir, Lapislazuli, Smaragd oder Robin, jeder dieser Edelsteine wird heute als Schmuckstein am Ring verarbeitet. ES gibt auch günstigere Edelsteine, die an Ringen getragen werden, wie z. B. Amethyst, Korund oder Pyrit bzw. Hämatit, beides Halbedelsteine. Genauso gerne werden organische Stoff an Ringen benutzt. Dazu gehören Bernstein, kleine Fossilien, Perlen, Perlmutt oder gar Korallen.

Wann wird ein Ring mit einem Stein verziert?

Ringe mit Steinen werden zu verschiedensten Gelegenheiten verschenkt bzw. getragen. Seien es zu einer Hochzeit der Ehering oder der Ring mit Stein, der den Verlobungsring darstellt. Hochzeitsringe gibt es bereits seit der Antike. Damals waren allerdings Eheringe aus Silber Brauch. Ein neuer Trend ist dagegen, dass Freundschaftsringe mit Steinen getragen werden. Auch in anderen Bereichen haben Ringe mit Stein Tradition, wie z. B. das Bogenschützen diese Ranken oder Absolventen der Offiziersschulen bei Abschluss einen Ring mit Stein erhalten.

Ring mit Stein kaufen – auf was sollten Sie achten?

Will man einen Ring mit Stein günstig kaufen, ist das Internet natürlich eine erstklassige Wahl. Doch wenn es um das online kaufen von Ringen geht, ist das mit dem Vertrauen so eine Sache. Aus diesem Grund sollten Sie sich beim Kauf vom Händler immer ein Zertifikat ausstellen lassen, dass die Echtheit des Steins bzw. der Steine am Ring bestätigt. Nur mit diesem Zertifikat können Sie das Risiko eines möglichen Betrugs senken.

Natürlich kann man seinen Ring mit Stein auch beim Juwelier um die Ecke kaufen. Zwar ist der Preis dort etwas höher, doch meist ist die Beratung dort besser als im Web. Doch neben dem Preis spielen beim Kauf des Ring mit Stein auch andere Kriterien eine wichtige Rolle. Dazu gehört z. B. die Fassung. Es gibt unterschiedliche Fassungen, durch die derselbe Edelstein auf einem Ring jeweils anders wirken kann. Mögliche Ringfassungen wären:

  • Strumpftöterfassung,

  • Verwischte Fassung

  • Geschlossene Fassung

  • Krappenfassung

  • A-Jour-Fassung

Ring mit Stein – welche Eigenschaften muss der Stein haben

Damit sich der Stein am Ring Edelstein nennen darf, sollte er transparent und selten sein. Natürlich ist eine Mindesthärte von 7 Mohs haben. Durch den Schliff wird dem Edelstein nicht nur die nötige Form gegeben, sondern auch der entsprechende Glanz verliehen. Wie groß der Edelstein am Ring sein wird, hängt allerdings von den finanziellen Möglichkeiten des Käufers ab. Kurz gesagt wird der Wert des Edelsteins anhand seiner Farbe, seiner Größe, seinem Glanz und seiner Brillanz beurteilt.