Hochzeitskleid kaufen – die verschiedenen Stoffe

Hochzeitskleid kaufen – die verschiedenen Stoffe
Hochzeitskleider werden aus den verschiedensten Materialien und Stoffen gefertigt. Sie als Braut haben Die Wahl, ob es Organza und edle Seite sein soll oder doch Satin und Taft. Gerade beim Kauf des Brautkleides hat man die Wahl aus den feinsten Materialien und edelsten Stoffen. Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, haben wir Ihnen einen kleinen Ratgeber über die verschiedensten Stoffe erstellt.

Hochzeitskleider nicht nicht einfach nur langweilige lange weiße Kleider mit eventuell noch einem Schleier. Diese Kleider werden aus den schimmernden und wertvollen Stoffen gefertigt, die entweder bestickt sind oder mit funkelnden Steinen besetzt sind. Mit einem Schleier, können Sie Ihre Ausstrahlung als märchenhafte Prinzessin unterstreichen.

Die verschiedenen Stoffe für Hochzeitskleider

Chiffon: Chiffon ist ein sehr feines und durchsichtiges Gewebe. Er wird aus Kunst- und Naturseide hergestellt. Die Oberfläche des Chiffons ist eher unregelmäßig und fühlt sich leicht sandig an. Die Bezeichnung dieser Stoff Art stammt aus der französischen Sprache.


Organza: Das schillernde, transparent wirkende Gewebe wird aus Filamentgarne. Bei diesen Garnen kann es sich um synthetische Fasern handeln oder auch um Seide. Da Organza sehr fein ist, hat der Stoff eine Neigung zum Knittern, wodurch er in seiner Struktur beschädigt werden kann. Organza ist Organdy sehr ähnlich.


Satin: Das Satin-Gewebe wird aus einer reinen Atlasbindung gefertigt. Das Ergebnis ist sehr feiner anschmiegsamer Stoff. Satin glänzt auf der einen Seite, während die Oberfläche auf der anderen Seite sehr matt wirkt. Satin wird aus Fasern verschiedenster Materialien gefertigt, wie synthetische Fasern, Viskose oder Seide.


Seide: Seide gehört zu den eher feinen Textilfasern. Echte Seide wird aus den Kokons der sogenannten Seidenrauben hergestellt. Charakteristisch für diesen Stoff ist Ihre hohe Festigkeit und ihr matter Glanz. Seide wirkt nicht nur gegen Wärme und Kälte isolierend, der Stoff knittert eher selten. Allerdings hat der Stoff ein Problem mit Wasserflecken, Abrieb und hohen Temperaturen. Kommt es zu einer intensiven Lichteinstrahlung bekommt die Seide einen geblichen Farbton und kann verblassen.


Taft(Taffet): Taft ähnelt stark dem Gewebe, das für eine Leinwand verwendet wird. Es besteht aus Chemiefasern oder Seide und wird in dichter Ketteneinstellung verwebt.


Tüll: Tüll ist ein netzähnlcihes Gewebe und wird aus verschiedenen Garnen unterschiedlicher Stärken gewebt. Je nach Art ist Tüll entweder gemustert, gestreift, einfach oder glatt und kann sogar mit Seide broschiert werden. Tüll kann zudem auf schwarzen und weißem Grund getragen werden. In manchen Fällen wird der Stoff durch bunten gestickten Blumen in Szene gesetzt.