5 Hochzeitskarten - so individuell wie Sie selbst

5 Hochzeitskarten - so individuell wie Sie selbst
Sobald das Datum für den schönsten Tag im Leben feststeht, geht es an die Gestaltung der Einladungskarten. Eine große Auswahl an Druckereien bietet die Möglichkeit, die Karten online zu gestalten und bequem per Post nach Hause schicken zu lassen. Besonders nett sind selbst gebastelte und aufwendig verzierte Karten, die den Gästen zeigen, dass keine Mühe gescheut wird. Je nach Anzahl der Gäste kann dies jedoch auch sehr zeitaufwendig werden.

Individueller Touch für vorgefertigte Karten

Ist erst einmal die gewünschte Form, Größe und Farbe der Karte gewählt, kann der Inhalt ganz individuell gestaltet werden. Als Schriftart bietet sich eine romantische Schnörkelschrift an, die sich sehr gut mit Ornamenten oder Bordüren ergänzen lässt. Ein Foto des Paares ist kein Muss, gibt aber besonders denjenigen Gäste, die nur einen der Eheleute kennen, das Gefühl der Vertraut- und Verbundenheit mit Beiden. Ein netter Spruch, der über das klassische „Wir trauen uns“ hinausgeht ist nicht nur ansprechender und persönlicher, sondern zeugt auch davon, dass das Paar sich ernsthafte Gedanken gemacht hat, wie wichtig es ihm ist, diesen Anlass mit seinen Gästen zu feiern.

Komplette Sets

Besonders hübsch ist es, wenn die Einladungskarten im gleichen Stil wie Tisch- und Menükarten sind. Die Anpassung sorgt nicht nur für einen direkten Wiedererkennungswert, ein einheitliches Design wirkt auch organisierter und erweckt nicht den Eindruck, dass auf die Schnelle noch ein paar fehlende Elemente nachgedruckt wurden. Oftmals lässt sich hier auch viel Geld sparen, da einheitliche Vorlagen verwendet werden können. Stehen zum Zeitpunkt der geplanten Drucklegung noch nicht alle Details fest, können auch zunächst einmal sogenannte „Save the Date“ Karten versendet werden, auf der zwar der Termin, aber noch nicht der Ort und die Uhrzeit angegeben sind, so dass die Gäste zumindest den Termin schon reservieren können.