Etwas Geliehenes, etwas Altes, etwas Neues und etwas Blaues

Woher kommt der Brauch?

Etwas Altes, etwas Geliehenes, etwas Blaues und etwas Neues, ein Brauchtum der bei jeder Hochzeit gelebt wird, doch wissen Sie woher dieser Brauch stammt? Der Ursprung dieses Hochzeitsbrauches liegt im alten viktorianischen England. Er gehört zu den ältesten Bräuchen im Bereich der Hochzeit. Über Amerika fand der Hochzeitsbrauch nach Deutschland seinen Weg.

Ein paar Wochen bzw. ein paar Tage vor der Hochzeit stellt sich die Frage, ob denn die Braut schon etwas Neues hat, etwas Geliehenes, etwas Blaues und etwas Altes, dass sie zu ihrer Hochzeit tragen kann. Doch kennen Sie auch die Bedeutung des Hochzeitsbrauchs?

Der Hochzeitsbrauch und seine Bedeutung

  • Etwas Neues: Zu Ihrer Hochzeit trägt die Frau etwas Neues als eine Art Symbol für den Eintritt in einen neuen Lebensabschnitt, den Sie mit Ihrem Partner eingeht.

  • Etwas Altes: Zur Hochzeit wird auch etwas Altes getragen, um damit die familiäre Herkunft zu symbolisieren. Es steht aber auch für einen positiven Blick der Braut in die Zukunft.

  • Etwas Blaues: Auch wenn es keiner weiß, aber die Farbe Blau steht für Treue und Reinheit. Daher waren während der Antike die Hochzeitskleider nicht weiß, sondern blau. Erst ab dem neunzehnten Jahrhundert etablierte sich der Brauch der weißen Hochzeitskleider.

  • Etwas Geborgtes: Das geborgte Kleidungsstück oder Schmuck, dass die Braut bei der Hochzeit trägt steht für die Geborgenheit, die die Frau von ihren Verwandten und Freunden erfährt.

Welche Gegenstände werden verwendet, um den Brauch einzuhalten?

Das Hochzeitskleid, das man für die Eheschließung kauft oder gar die Hochzeitsschuhe können als etwas Neues verwendet werden. Das Alte kann Familienschmuck, wie zum Beispiel Armreifen oder gar Ohrringe sein. Manche Bräute tragen sogar den ersten Liebesbrief im Strumpfband, den sie von Ihren Liebsten bekommen haben. Etwas Geliehenes kann Schmuck sein, denn man sich von seiner Freundin oder seiner Mutter leiht. Nach der Hochzeit wird dieser wieder zurückgegeben. Das Blaue ist je nach dem ein Strumpfband oder das Hochzeitsdessous. Für den Bräutigam sicher interessant, das Blaue zu entdecken.