Die Hochzeitsschuhe für Bräutigam und Braut kaufen

Die Hochzeitsschuhe für Bräutigam und Braut kaufen
Hochzeitsschuhe spielen am Hochzeitstag eine wichtige Rolle. Meist werden neue Schuhe für die Hochzeit passend zum Kleid gekauft. Dabei ist nicht nur das Aussehen ein wichtiges Kaufkriterium, sondern auch vor allem der Tragekomfort. Die klassische Ausführung der Hochzeitsschuhe sind weiße Pumps aus Leder oder aus Stoff. Der Mann trägt wiederum schwarze glatte Leder-Schuhe.

Hochzeitsschuhe kaufen – die Grundregeln

Gerade die Braut will in Ihren Hochzeitsschuhen natürlich toll aussehen. Sie sollte bei Wahl bezüglich der Höhe der Absätze bedenken, dass Sie dem ganzen Tag auf der Hochzeit damit rumlaufen, tanzen oder stehen muss. Damit der Tag nicht zur Qual wird, sollten die Hochzeitschuhe nicht zu hohe Absätze haben.

Hochzeitsschuhe können aus den unterschiedlichsten Materialien und Formen gekauft werden. Ein Grund, warum die meisten Frauen Dutzende Schuhe in Ihrem Schrank haben. Wird geheiratet, gehört das Shoe-Shopping nun mal dazu. Wichtig ist beim Schuhkauf neben der Höhe der Absätze, dass die Schuhe immer passen.

Die Pflege der Hochzeitsschuhe

Nach dem eine Vielzahl Geschäfte abgeklappert wurden, hat man endlich die passenden Schuhe gefunden, dann sollten Sie nicht vergessen, die Schuhe vor der Hochzeit entsprechend einzutragen. Dabei darf die Pflege nicht vergessen werden, denn schließlich werden die Hochzeitsschuhe einen ganzen Tag lang getragen.

Hochzeitsschuhe Pflege – unsere Tipps und Tricks

  • Um Blasen und Hühneraugen zu vermeiden, sollte man die Hochzeitsschuhe vor dem Tag aller Tage unbedingt eintragen. Damit die Schuhe nach fleißigem Einlaufen immer noch schön aussehen, ist eine gewisse Grundpflege von Nöten, wir zeigen Ihnen wie.

  • Hochzeitsschuhe aus Stoff: Die Brautschuhe, die mit Stoff, wie Satin bezogen sind, benötigen eine entsprechende Vorbehandlung, da Sie sonst ganz schnell dreckig werden. Hierfür sollten Sie beim Kauf der Schuhe sofort ein spezielles Textil-Schutzspray mit kaufen. Sollten die Brautschuhe beim Eintragen doch schmutzig werden, können die Flecken mit klarem Wasser oder einer Seifenlauge wieder entfernt werden.

  • Brautschuhe aus Leder: Haben Sie sich für Hochzeitsschuhe aus Glattleder entschieden, ist vor dem ersten Tragen eine Behandlung mit Imprägnierspray unerlässlich. Das Spray sollten Sie nur in Räumen anwenden, die gut belüftet sind. Sind Ihre Brautschuhe aus aufgerautem Leder gefertigt, sollten sie wissen, dass das Material empfindlicher als Glattleder ist. Für die Pflege sind Velours- und/oder Nubuk-Ledersprays eine gute Idee.

  • Lackleder-Schuhe: Lackschuhe benötigen ebenfalls eine spezielle Pflege. Hierfür gibt es Cremes, die für dieser Art Schuh geeignet sind. Normale Schuhcreme, darf für die Pflege von Lackleder-Schuhen auf keinen Fall verwendet werden, da es zu Schlieren auf der Schuhoberfläche kommt. Ist es nach dem Eintragen zu Flecken auf den Schuhen gekommen, können diese mit einem feuchten Tuch problemlos wieder entfernt werden.

Hochzeitsschuhe kaufen – wie behalten sie Ihre Form?

Wenn man seine Hochzeitsschuhe kauft, ist es bis zur endgültigen Hochzeit meist noch etwas hin. Damit die Schuhe in Form bleiben, sollten Sie entsprechend Schuhspanner verwenden, dadurch werden Gehfalten ausgeglättet und Einlaufen wird verhindert. Also fragen Sie doch einfach beim Kauf Ihrer Schuhe gleich nach den entsprechenden Schuhspannern.

Tipp: Sollten Ihre Schuhe doch nass geworden sein und Sie haben keinen Schuhspanner zur Hand, können Sie sich auch mit Zeitungspapier helfen. Beim Trocknen der Schuhe sollten Sie diese auf keinen Fall zu nahe an die Heizung stellen. Der Grund warum ist schnell erklärt, denn durch zu viel Hitze verhärtet das Leder, es wird brüchig und spröde. Wärmeschäden lassen sich nicht einfach so durch ein Pflegemittel ausgleichen, da Sie auf gut Deutsch kaputt sind. Beim Trocknen der Schuhe sollten Sie diese seitlich hinlegen.

Hochzeitsschuhe – die kleinen Tricks und Tipps

  • Bevor Sie Ihre Hochzeitsschuhe ausziehen, sollten Sie bei Schnürschuhen unbedingt alle Schnürsenkel lockern, damit Sie Ihre Schuhe bequem ausziehen können. Damit dauert das Ausziehen der Schuhe nicht unnötig länger, wie man vielleicht meint. Das Ausziehen ist bequemer und Sie schonen dabei Ihre Schuhe und natürlich Ihre Füße.

  • Wenn Sie Ihre Hochzeitsschuhe eintragen, sollten Sie immer einen Schuhlöffel verwenden. Herausgetretene Fersenkappen sehen nicht nur unschön aus, die Passform der Schuhe wird dadurch vollkommen zerstört.