Die Brautfrisur

Die Brautfrisur
Die Haare wollen nicht so wie sie sollen – was jetzt?

Auf Ihrer Hochzeit möchte, die Braut schön aussehen. Doch was ist, wenn gerade an diesem Tag Ihre Haare glanzlos, struppig und ohne Volumen ist. Aus diesem Grund ist eine gute Haarpflege unerlässlich.

Haarpflegetipps für die Braut

  • Das Shampoo: Das Shampoo sollte anhand Ihres Haartypen gewählt werden. Dabei ist eine schonende Reinigung Grundvoraussetzung, diese muss aber gründlich sein. Neben Sie beim Haare waschen nicht mehr Shampoo als unbedingt nötig. Das Haarpflegemittel sollte nicht zu scharf sein, um die Kopfhaut nicht unnötig zu reizen.

  • Beim Waschen der Haare sollte klares lauwarmes Wasser verwendet werden, damit der Schweiß, das Fett, der Schmutz und natürlich die Shampoo-Reste gut ausgewaschen werden können.

  • Nasse Haare sollten Sie an der Luft trocknen lassen. Zu starkes Trockenreiben oder Föhnen beschädigt die Struktur des Haars.

  • Das Verwenden von Haarspülungen ist ratsam, da die Haare dadurch besser kämmbar und natürlich weicher werden. Das kommt davon, da mit dem Aufbringen der Spülung Pflegesubstanzen ins Haar gelangen, die jedes einzelne Haar mit einer Schutzschicht ummanteln. Wer aber zu fettem Haar neigt, sollte die Finger von Haarspülungen lassen, da die Haare sonst sofort extrem fettig wirken.

  • Haarkuren sind bezüglich Ihrer Wirkung Haarspülungen sehr ähnlich und helfen dabei die Struktur des Haares zu verbessern.

  • Haare färben oder Dauerwellen sollten Sie gut nicht zu knapp vor Ihrer Hochzeit machen lassen. Besuchen Sie unbedingt einen Frisör, denn gerade bei solchen Gelegenheiten gehen Eigenversuche oft furchtbar schief.

  • Wollen Sie auf Ihrer Hochzeit eine Hochsteckfrisur tragen, sollten Sie Ihre Tage einen Tag vorher waschen. Tragen Sie keine Spülung oder Haarkur auf, da es sonst schwierig wird, dass Ihre Haare an Ort und Stelle bleiben.