Der perfekte Junggesellinnen Abschied

Der perfekte Abschluss des Single-Lebens

Auf einem Jungesellinnen Abschied wird üblicherweise viel gelacht, getanzt und gefeiert. Dieser Abend soll nicht einfach nur toll werden, er soll der werdenden Braut noch lange in Erinnerung bleiben. Damit der Jungesellinnen Abschied zu einem vollen Erfolg wird, haben wir einige Tipps zusammengestellt, um Ihnen die Planung und Umsetzung dieses besonderen Ereignisses im Leben jeder Braut zu vereinfachen.

Der Junggesellenabschied ist ein wirklich extrem alter Brauch. Schon bei den alten Griechen wurde vor der Hochzeit der Bräutigam von seinen Freunden zum ausgelassenen Feiern ausgeführt. Dem Spartaner sollte vor seiner Hochzeit noch einmal die Möglichkeit gegeben werden, den letzten Tag vor seiner Ehe in Freiheit zu genießen. Die Tradition des Junggesellenabschieds hat sich vor allem in England und der USA durchgesetzt. Mittlerweile ist der Junggesellenabschied auch in Deutschland neben dem Polterabend üblich. Doch Mann und Frau feiern nicht gemeinsam. Während der zukünftige Bräutigam mit seinen Kumpels unterwegs ist, ist Sie mit Ihren Freundinnen auf der Piste.

Bei dem Junggesellinnenabschied geht es darum, der Braut einen unvergesslichen Abend zu bereiten, aus diesem Grund ist nur sie an diesem Abend der Star. Daher liegt es an den Trauzeuginnen den Junggesellinnenabschied zu planen und alle Vorbereitungen zu treffen.

Der perfekte Junggesellinnenabschied – die Grundsätze

  • Das Wichtigste überhaupt bei einem Junggesellinnenabschied ist, dass Männer oder gar der Bräutigam dabei nichts verloren haben. Dieser Tag gehört der Braut. Ihren Freundinnen natürlich auch.

  • In der Regel geht es bei einem Junggesellinnenabschied sehr emotional zu, denn schließlich wird die beste Freundin bald heiraten. Aus diesem Grund sollten wirklich nur die besten Freundinnen gemeinsam den Junggesellinnenabschied feiern.

  • Natürlich soll ich bei einem Jungesellinnen Abschied alles um die Braut drehen, sollte eines der geplanten Spiele doch etwas peinlich werden, wäre es besser wenn eine der Trauzeuginnen herhalten muss.

  • Traditionell wird der Junggesellen Abschied am Abend vor der Hochzeit gefeiert, doch sollte man das besser vermeiden. Wir denken es kommt sicher nicht so gut, wenn die Braut mit Augenringen und Champagner-Fahne auf Ihrer eigenen Hochzeit erscheint.

  • Beim Junggesellinnen Abschied geht es nur darum, dass sich die Braut wohlfühlt. Aus diesem Grund sollten Sie das Motto was geplant ist, ganz an den Interessen der Braut orientiert. Wer will kann auch eine extravagantere Party feiern. Wie wäre denn ein Nachmittag auf dem Paintballfeld, einmal auf der Rennstrecke sein Können zeigen usw.

  • Für die Planung sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Sammeln sie das benötigte Geld schon vorher von den Teilnehmern ein, damit man nach der durchzechten Nacht nicht in Not kommt. Des Weiteren sollte man sich die geplante Party-Location oder das Restaurant vorher einmal ansehen. Schlechtes Essen oder langweilige musikalische Untermalung

Der Junggesellinnenabschied – unsere Ideen

  1. Der Junggesellinnenabschied im Spa

Auch wenn die Hochzeit der schönste Tag im Leben jeder Frau ist, verlangt die Planung einiges an Anstrengung. Aus diesem Grund würde sich die Braut garantiert freuen, wenn sie einen kompletten Tag mit Peelings, Massagen und Saunagängen genießen kann.

  1. Polo-Dancing – der neue Trend

Polo Dancing ist der neue Trend, egal ob im Fitnessstudio oder in der Diskothek, immer mehr Frauen interessieren sich für diese Art zu Tanzen. Für einen lustigen und vor allem erfolgreichen Junggesellinnen Abschied wäre doch ein Tageskurs in Sachen Polo-Dancing eine gute Idee. Die Tanzstunden im Kreis der Freundinnen werden garantiert ein lustiges Erlebnis.

  1. Ein City-Trip – setzen Sie auf das Ungewöhnliche

Ob Madrid, London oder Paris, es gibt viele schöne Städte, die eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten und natürlich noch bessere Shopping-Möglichkeiten zu bieten haben. Der Junggesellinnen Abschied ist eine gute Gelegenheit endlich einen Abstecher in solch eine traumhafte Stadt zu unternehmen. Im Kreis der Freundinnen wird der Braut die Erkundungstouren der Shoppingmeilen garantiert Spaß machen.

  1. Outdoor-Adventures – auf ins Abenteuer

Für einen Junggesellinnen Abschied, den so schnell niemand vergisst, eignet sich garantiert auch ein Outdoor-Adventures-Mädchenabend. Ob eine Raftingtour, eine Radtour oder doch einfach nur Klettern, wirkliche Outdoor-Adventures sorgen dafür, dass die Braut den Stress der Hochzeitsplanung für kurze Zeit vergisst.

  1. Glück in der Liebe, Glück im Spiel oder wie war das noch einmal?

Fein essen gehen und dann ab in die Spielbank, eine gute Möglichkeit, um den Stress vor der Hochzeit nur kurzfristig zu vergessen. Hierbei sollten die Trauzeuginnen allerdings die Wetteinsätze der Braut übernehmen. Wenn es gut läuft, gewinnen Sie noch eine kleine Summe wodurch Sie gleich im nächsten Lokal feiern können.

  1. Dessous-Party

Eine Dessous-Party zum Einstieg in den Junggesellinnen Abschied gibt den Freundinnen garantiert viel zu lachen. Zudem ist so eine Party eine gute Möglichkeit für die Braut, die perfekte Reizwäsche für Ihre Hochzeitsnacht zu finden.