Carat - Karat

Die Bedeutung kann mehrdeutig sein


 

Die Bedeutung kann mehrdeutig sein

Was bedeutet Karat und Diamanten – was heißt das?

Das metrische Karat (Englisch: Carat) ist die Maßeinheit für das Gewicht von Diamanten. Das Kürzel für diese Maßeinheit ist in Deutschland „KT“ während in der Schweiz und im Handel die Abkürzung „CT“ verwendet wird. Ein Karat entspricht genau 0,2 Gramm. Kleinere Diamanten werden nicht in Karat (Englisch: Carat) gemessen, sondern in Punkten. Ein Punkt ist das hundertste Teil eines Carats.

Definition:

100 Punkte = 200 Milligramm = 0,2 Gramm = 1 ct = 1 Karat (Carat)

Karat (Carat) – die Geschichte

Anfangs hatte Karat nichts mit Edelsteinen zu tun, da es sich hierbei um eine Maßeinheit für die Ermittlung des Gewichts getrockneter Samenkörner des Johannes-Bortbaumes handelte. Damals im Mittelalter war die Gewichtseinheit für Carat vier Weizenkörner bzw. drei Gerstenkörner. Das metrische Karat sollte erst viel später eingeführt werden, und zwar nach dem es zur Meterkonvention kam.

Wichtig: Besonders für den Brillanten, die gebräuchlichste Diamanten-Schliffform, ist die Angabe des Carats ein wichtiges Indiz für die Größe des Edelsteins. Da die Proportionen des Brillant-Schliffs vorgegeben sind, kann man aufgrund der Carat-Angabe gute Rückschlüsse auf die Größe des Diamanten ziehen. Aufgrund dieser Gegebenheit ist Carat nicht nur eine Maßeinheit für das Gewicht. Karat bezeichnet nicht nur die Gewichtseinheit für Edelsteine, denn Karat sagt auch etwas über den Feingehalt von Gold aus.

Karat – der Feingehalt von Gold

In Deutschland galt Carat nicht nur als Maßeinheit für das Gewicht von Edelsteinen, sondern war auch ein kleines Goldgewicht. Sozusagen, der 24zigste Teil der Mark, der damaligen Gewichtseinheit mit der der Feingehalt des Goldes bestimmt wurde.

Karat bei Gold – was hat es damit auf sich?

Karat dient zur Angabe des Goldfeingehalts. Hierbei gibt die Maßeinheit an, wie hoch der Anteil des gelben Edelmetalls bei der kompletten Masse einer Metalllegierung ist. In der Regel handelt es sich hierbei um eine Legierung aus Gold in Kombination mit Kupfer oder gar Silber. Die Angabe des Goldgehaltes innerhalb einer Legierung erfolgt in einer 24er Teilung.

Beispiel:

  • Gold, das 24 Karat besitzt, bedeutet, dass 24 von 24 Gewichtsanteilen tatsächlich Gold ist. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass es aus technischer Sicht völlig unmöglich ist, dass alle Verunreinigungen des gelben Edelmetalls entfernt werden können. Daher wird hierbei immer von einem Goldgehalt von 99,9 % gesprochen. Dieses Gold wird 999er Gold genannt.
  • Gold, mit einem Wert von einem Karat sagt aus, dass 4,166 % der Legierung oder 1/24 Teil der kompletten Masse tatsächlich Gold sind.